Wozu gibt es überhaupt den Förderverein?

Der Träger "unserer" Kita ist die Stadt Göttingen. Da das Haushaltsdefizit auch dieses Jahr weiter ansteigt, reichen die städtischen Zuschüsse für die Kita gerade für die Basisausstattung. Für die Verschönerung der Einrichtung, Anschaffung neuer Spielgeräte oder die Verbesserung der pädagogischen Arbeitmittel, wie z.B. Fort- und Weiterbildungen sind nur geringe Mittel vorhanden.

 

In der Vergangenheit hat der seit 1998 bestehende Förderverein mit Hilfe der eingeworbenen Mittel diese Situation verbessern können, so dass die Kita Geismar zu einem Vorzeigemodell unter den städtischen Einrichtungen geworden ist.

 

Dies liegt außer an den Leistungen des Fördervereins auch an dem besonderen Engagement der Kita-Leitung und deren Team. Nur durch die optimale Zusammenarbeit der Elternschaft mit dem Kita-Team konnten die Projekte umgesetzt werden.

 

Die Aufgaben des Fördervereins sind

 

  • die Verbesserung der Ausstattung der Einrichtung

Unsere aktuellsten Projekte sind im April 2015 in der Turnhalle der Kita ein hochwertiger Schrank für Bastelmaterialien für die Kinder beschafft worden. Die Kosten teilten sich die Stadt und der Förderverein je zu Hälfte von ca. 3.500,- €. Dazu gab es im gleichen Monat eine neue hydraulische Wasserpumpe für die Matschbahn, welche schon von den Kleinsten bedient werden kann.

 

 

  • Entlastung des Kita-Teams bei Fortbildungen etc.

Werden sinnvolle Fortbildungen von der Verwaltung nicht finanziert, unterstützt der Förderverein - insbesondere in Hinblick auf die ständig steigenden Anforderungen der KiTa als Vorbereitung auf die Einschulung - das KiTa-Team, einen optimalen Wissensstand zu halten.

 

 

Verein der Förderer der Kindertagesstätte Stadtstieg e.V.

 

Wir wollen das Beste für unsere Kinder!

Deshalb gibt es in unserer Kita einen Förderverein.

 

Entstehung des Vereins

Anlass für die Entstehung des Fördervereins war ein vom Abriss bedrohtes Planschbecken im Garten der Kindertagesstätte.

Das war im März 1998!

Voller Tatendrang gründeten eine Hand voll Eltern und Mitarbeiter den Verein der Förderer der Kindertagesstätte Stadtstieg und meldeten ihn beim Amtsgericht Göttingen an.

Gleichzeitig wurde beim Finanzamt die Anerkennung als gemeinnütziger Verein bewilligt.

Die Voraussetzungen zum Sammeln von Spendengeldern und zum Beantragen von Fördermitteln waren damit gegeben!

 

Und was wurde aus dem Planschbecken?

Die Kostenaufstellung für eine Sanierung fiel deutlich höher aus als ursprünglich veranschlagt, der Nutzen des Planschbeckens stand in keinem Verhältnis mehr zu den aufzubringenden Kosten.

 

Durch einen glücklichen Zufall wurde der damalige Vorstand auf Frau Spalink-Sievers aufmerksam, einer Landschaftsarchitektin, die bereits viele Außenanlagen für die Stadt Göttingen realisiert hatte.

Spontan fand sich Frau Spalink-Sievers bereit, ein Konzept zur völligen Umgestaltung des Gartens zu entwerfen. In dem hatte zwar kein Planschbecken mehr Platz, dafür entstanden völlig neue Spielbereiche in einem vertretbaren Kosten-Nutzen Rahmen.

Sie wurden mit großzügiger Unterstützung der Stadt Göttingen, des Ortsrats Geismar, privater Sponsoren und natürlich dem Engagement der Eltern verwirklicht.

 

Da die Mittel der öffentlichen Hand knapp geblieben sind, erhielt der Verein auch nach seinem ersten Projekt noch viele Gelegenheiten zur Unterstützung und Förderung der KiTa Geismar, was vor allem unseren Kindern zu Gute kommt!